Das Wohnprojekt

 

versteht sich als stationäres Hilfsangebot für Haftentlassen. Die Einrichtung bietet Personen vom 18. Lebensjahr an, deren besondere Lebensverhältnisse mit sozialen Schwierigkeiten verbunden sind, ein vollstationäres Hilfsangebot:

  • Betreuung, Begleitung, Beratung und Hilfe zur Selbsthilfe
  • Hilfe zur Erlangung und Sicherung eines Ausbildungs- oder Arbeitsplatzes
  • Hilfe zur Beschaffung und Erhaltung einer Wohnung
  • Hilfe zur sozialen Integration und Freizeitgestaltung
  • Hilfe beim Umgang mit den finanziellen Mitteln
  • Einzel- und Gruppenberatungen

Die Einrichtung hat:

  • 2 Einzel- und 5 Doppelzimmer
  • eine Gemeinschaftsküche
  • einen Speiseraum und einen Clubraum, Sanitärbereiche sowie Waschmöglichkeiten für die persönliche Wäsche
  • einen Sportraum mit diversen Sportgeräten
  • einen eigenen Bus für gemeinsame Unternehmungen

Wir erwarten von Ihnen:

  • sich mindestens für 6 Monate auf die Resozialisierungsmaßnahme einzulassen
  • sich bei der Bewältigung der sozialen Defizite aktiv mit einzubringen
  • den festen Willen, perspektivisch ein Leben in Eigenverantwortung und Selbständigkeit zu führen
  • die zwischenmenschlichen Beziehungen zu akzeptieren und zu achten
  • die Einhaltung der Hausordnung sowie keinen Alkohol- und Drogenmissbrauch

Die Finanzierung erfolgt auf der Grundlage einer Vereinbarung mit dem überörtlichen Sozialhilfeträger nach § 75 Abs. 3 SGB XII für stationäre Hilfe nach §§ 67/68 SGB XII.
Die Aufnahme in unsere Einrichtung erfolgt grundsätzlich nur nach Zustimmung durch den jeweils zuständigen Sozialhilfeträger.
Gern sind wir Ihnen bei der Antragstellung behilflich.

Bei Interesse richten Sie Ihre Kurzbewerbung frühzeitig und mit Ihren persönlichen Angaben an unsere Adresse:

Humanitas e.V. - Gefangenenhilfe -
Geschwister – Scholl – Straße 20
14776 Brandenburg an der Havel

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Herrn L. Görig
Telefon: 03381/ 22 39 17